[Blogschau] Das Beste aus den Marketing-Blogs im Oktober 2018

Welche B2B-Marketing-relevanten Beiträge sind auf anderen Blogs und Magazinen erschienen? Heute im rein englischsprachigen Programm: Die 16 Säulen des B2B-Marketings // Das perfekte Timing beim Lead-Kontakt // Ticken B2B- und B2C-Entscheider gleich beim Thema Content Marketing? // Wie Ihre Marketing-Abteilung zum internen Spielmacher wird

 

Blgoschau B2B-Marketing Blogs

 

 

Die 16 Säulen des B2B-Marketings

Nein, im Blog der englischen B2B-Agentur Modern geht es nicht um einen Ken-Follett-Roman, der zufällig in unserem Berufsfeld spielt. Vielmehr handelt der Artikel von einer Frage, die ein Geschäftsführer den Bewerberinnen auf einen CMO-Posten stellte: “What are the 16 pillars of marketing?” Die Zahl 16 war dabei einigermaßen willkürlich gewählt.

 

Die Antworten der Bewerber sind nicht überliefert, die Agenturchefin hat ihre 16 Säulen jedoch zu (digitalem) Papier gebracht. Erfahren Sie hier, auf welchen Grundlagen gutes B2B-Marketing funktionieren kann. Meine beiden Favoriten: “Wasserfallmodellierung” und Reporting von Marketing-Maßnahmen sowie “Sales Enablement”. Worauf fußt Ihr Marketing-Erfolg?

 

Zum Artikel: 16 Pillars of Marketing

 


 

Das richtige Timing beim Lead-Kontakt

Kürzlich haben wir hier über eine Studie berichtet, die besagt, dass B2B-Unternehmen zu wenig sorgsam mit ihren Inbound-Leads umgehen. Meistens bleiben sie viel zu lange unangetastet. Aber wann wäre der richtige Zeitpunkt, einen Sales-Lead aktiv zu kontaktieren?

 

Der Dienstleister Lead Forensics zeigt in diesem Artikel einige Methoden auf, diesen Zeitpunkt herauszufinden. Daneben gibt es nach Meinung der Autorin aber auch Momente, die überhaupt nicht geeignet seien für eine direkte Kontaktaufnahmen. Finden Sie heraus, welche!

 

Zum Artikel: When to engage with business leads and when to hold off

 


Studie: Schauen B2B- und B2C-Entscheider unterschiedlich auf das Thema Content Marketing?

Eine Studie hat B2B- und B2C-Marketingentscheider über Content Marketing befragt und speziell die Unterschiede herausgearbeitet. Darüber schreibt der Content-Marketing-Dienstleister Robert Weller in seinem Blog Toushenne. (Übrigens haben wir hier ein Whitepaper, dass die Grundlagen von Content Marketing im B2B vermittelt.)

 

Einig sind sich die beiden Gruppen insbesondere in ihrer Strategielosigkeit. Denn auch in dieser Studie hatte fast jeder zweite Befragte keine konkret formulierte Content-Marketing-Strategie parat – wie in so vielen Untersuchungen zuvor. Überraschend hingegen ist die Erkenntnis, dass B2B-Marketer mit dem Erfolg ihres Content Marketings deutlich zufriedener sind als die Kollegen aus dem B2C. Der Artikel bietet weitere Einblicke, einen tiefergehenden Analyseauszug der Studie können Sie hier herunterladen.

 

Zum Artikel: Wie du mit der 3-Tage-Technik in kurzer Zeit Blogartikel erstellst

 


B2B-Marketing-Whitepaper des Monats im Oktober

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen eines unserer zahlreichen praxisnahen Whitepaper oder einen unserer lehrreichen Video-Vorträge. Im Oktober ist dies ein Vortrag vom Lead-Management-Summit 2018, in dem eine Marketingleiterin erklärt, wie sie ihre Abteilung vom “Wasserträger zum Spielmacher” verwandelt. Statt langweilige Messebroschüren nach Maßgabe des Vertriebs zu basteln, agieren diese Marketer nun auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung.

 

Hier sind sicher auch einige Dinge dabei, die Sie sich für Ihre Abteilung 2019 vornehmen können.

 

Zum Video-Vortrag: Vom Wasserträger zum Spielmacher

 

Aufmacherbild: pexels

DanielFurth

Daniel Furth ist seit 2013 im digitalen Marketing unterwegs und hat im Studium als Reporter gearbeitet. Heute verbindet er die Leidenschaft für gute Inhalte und digitales Marketing bei der Vogel Communications Group und ist stets auf der Suche nach Beispielen für gutes B2B-Marketing. Themen-Einreichungen per Mail sind herzlich willkommen:...