Praxis-Interview: “Wir konzentrieren uns darauf, digitale Basics zu schaffen”

In unserer Reihe “Praxis-Interview” reden wir mit B2B-Marketern über Ihre tägliche Arbeit, die größten Herausforderungen und darüber, wie sich B2B-Marketing in der Praxis verändert. Heute: Boris Ringwald, bei Fronius International zuständig für das Vertriebsmarketing Batterieladetechnik.

 

Boris Ringwald ist bei Fronius International für das Spartenmarketing Batterieladetechnik zuständig.

 

 

Herr Ringwald, was verändert sich bei Ihnen aktuell im Marketing?

Wir haben uns zuletzt darauf konzentriert, einige digitale Basics zu schaffen. So haben wir zum Ende des ersten Quartals den globalen Relaunch unserer Webseite (hinter dem Link: ein Praxisbeispiel über den Relaunch eines Logistik-Dienstleisters) beendet. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Konsolidierung unseres CRM.

 

Prinzipiell sind wir im Marketing schon immer Vertriebs-orientiert und stark in der Neukundenakquise, machen das aber aktuell noch sehr klassisch am Telefon per Call Center. Nach dem Relaunch unserer Webseite liegt der nächste Schwerpunkt aber darauf, diese Leadgenerierung (hinter dem Link: ein Artikel über Leadgenerierung insbesondere hinsichtlich der DSGVO) auch online abzuwickeln. Somit wird auch Marketing-Automation bei uns in absehbarer Zeit ein Thema werden.

 

Dafür werden wir Kompetenzen in Sachen Suchmaschinenoptimierung (hinter dem Link: ein tiefgehendes Whitepaper über B2B-Suchmaschinenoptimierung) und Online-Marketing allgemein weiter ausbauen müssen.

 

 

Wie haben Sie den Relaunch Ihrer Webseite umgesetzt?

Wir haben eine Agentur engagiert. Die größte Herausforderung dabei war aber nicht der kreative Aspekt. Neben der technischen Komplexität waren die Abstimmungsprozesse zeitaufwendig.

 

Fronius International besteht aus drei voneinander getrennten Geschäftsbereichen: Schweißtechnik, Solartechnik, Batterieladetechnik. In diesen Bereich müssen wir unterschiedliche Zielgruppen aus unterschiedlichen Vertriebskanälen bedienen und zudem auf die Bedürfnisse der 23 Länderauftritte eingehen.

 

Das Interview geht unter dem grauen Kasten weiter.

Whitepaper: So wird auch Ihre B2B-Website zur Vertriebsmaschine

Um eine Agentur beim Relaunch richtig zu steuern, gilt es bei der Neu-Konzeption von B2B-Webseiten einiges zu beachten. Im Whitepaper beleuchten wir alle Aspekte einer modernen B2B-Website, die aktive Leads für den Vetrieb generiert. Darunter

  • Layout und Struktur
  • Lead-Generierung und B2B-Online-Shops
  • Sicherheit, Datenschutz und Suchmaschinenoptimierung

>> Jetzt herunterladen

 

Diese Whitepaper zeigt gelungene Praxisbeispiele für B2B-Websites.

 

 

Sie haben von einer CRM-Konsolidierung gesprochen. Zielen Sie dabei auf eine bessere Nutzung der Daten im Marketing ab?

Ja. Unsere drei Geschäftsbereiche nutzen zwar die gleiche CRM-Software, die jeweiligen Datenbanken sind aber völlig voneinander getrennt. Die werden wir nun in eine gemeinsame CRM-Struktur überführen.

 

Davon versprechen wir uns einerseits mehr Synergien zwischen den Sales-Abteilungen und andererseits eine ganzheitlichere Sicht auf einzelne, bereichsübergreifende  Kunden, die unsere Vertriebs- und Marketingarbeit erleichtern wird.

 

 

Bei der Gelegenheit haben Sie sich sicher auch mit der EU-DSGVO beschäftigt.

Das war natürlich zuletzt ebenfalls einer unserer Schwerpunkte.

 

 

Welche Marketing-relevanten Maßnahmen setzen Sie bezüglich der DSGVO um?

Wir haben im Zuge der CRM-Konsolidierung eine Double-Opt-In-Funktionalität eingebaut. Nun werden wir auch versuchen, zu jedem bestehenden Datensatz einen neuen, vollwertigen Opt-In zu bekommen.

 

Kontakte ohne passenden Opt-In werden wir nach der “Scharfschaltung” der EU-DSGVO (hinter dem Link: ein Artikel inklusive Whitepaper und Webinar zu allen Fragen rund um B2B-Marketing unter der DSGVO) nicht mehr angehen.

 

Zudem werden wir unsere Marketingaktivitäten anpassen. Inbound Marketing mit entsprechender Content-Strategie (hinter dem Link: ein einführendes Whitepaper zum Thema B2B-Inbound Marketing) und -qualität wird stark an Bedeutung gewinnen. Um Interessenten zu einem Opt-In zu bewegen, müssen wir Mehrwerte bieten und Wissen teilen.

 

Über Fronius International

Leidenschaft für neue Technologien, intensive Forschungsarbeit und revolutionäre Lösungen: Dafür steht Fronius seit 1945. Als Technologieführer sucht, entwickelt und realisiert Fronius innovative Methoden zur Kontrolle und Steuerung von Energie für Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik.

Der auch heute noch Eigentümer-geführte Konzern besitzt mit seinen knapp 4.500 Mitarbeitern und 28 Tochtergesellschaften Präsenzen auf vier Kontinenten.

Fronius und Vogel Business Media verbindet im Bereich Intralogistik eine langjährige Marketing-Partnerschaft. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, um zu erfahren, wie wir auch Ihnen zu mehr Reichweite, Bekanntheit und Verkaufschancen auf diversen Zielmärkten verhelfen können.

 

 

Stichwort Marketing und Vertrieb: Wie gut läuft die Zusammenarbeit bei Ihnen?

In meinem Bereich funktioniert das sehr gut. Ich habe selbst zehn Jahre Vertrieb und jetzt 13 Jahre Marketing hinter mir und kenne beide Welten. Das hilft sicherlich.

 

Ich finde es allerdings immer wieder erstaunlich und schade, dass es noch so viele Unternehmen gibt, wo wirklich tiefe Gräben zwischen Sales und Marketing bestehen.

 

 

Abschließende Frage: Was ist Ihr größter Schmerzpunkt bei der täglichen Marketingarbeit?

Wie in vielen anderen Unternehmen fehlen uns die Ressourcen, um all das zu realisieren, was wir gerne möchten. Ansonsten bin ich aber ziemlich zufrieden mit meinem täglichen Doing, insbesondere was die Zusammenarbeit mit dem Vertrieb angeht.

 

 

B2B-Industriemarketing-Update abonnieren & kein Interview verpassen!


 


 

Daniel Furth

Daniel Furth ist seit 2013 im digitalen Marketing unterwegs und hat im Studium als Reporter gearbeitet. Heute verbindet er die Leidenschaft für gute Inhalte und digitales Marketing bei Vogel Business Media und ist stets auf der Suche nach Beispielen für gutes Industriemarketing. Themen-Einreichungen per Mail sind herzlich willkommen:...
Simple Share Buttons