Die 11 wichtigsten Formate im Video-Marketing

B2B-Video-Marketing wird wichtiger – insbesondere im B2B-Geschäft. Denn der Mensch tendiert immer mehr dazu, Informationen multimedial zu konsumieren – am liebsten in pointierten Videos. Außerdem haben wir 10 Tipps für Sie, wie der eigene Image-Film nicht zur unfreiwilligen Komödie wird.

 

Ich möchte mehr über
B2B-Video-Marketing lesen
 Ich suche einen
Dienstleister für Video-Marketing

 

 

Formate im B2B Video-Marketing

 

Die Herausforderung, erklärungsbedürftige Services und Investitionsgüter zu vermarkten, wird damit nicht kleiner. Gut gemachtes Video-Marketing aber kann helfen, User schnell für Ihr Thema zu begeistern. Denn kaum eine andere Form der Werbung bietet so viele Möglichkeiten, Informationen gleichsam verdichtet wie zugänglich darzustellen, unabhängig von Zeit, Ort und Gerät.

 

Falls Sie jetzt darüber nachdenken, in welcher Form Video-Marketing Ihren Zwecken dienlich sein könnte, haben wir für Sie einen Überblick der gängigsten Video-Marketing-Formate inklusive Beispielen von hauptsächlich durch die Vogel Communications Group produzierten Video-Contents zusammengestellt.

 

 

Webcast

Als Webcast kann man jegliche Art von Bewegtbildcontent bezeichnen, der meist als On-Demand-Angebot im Internet publiziert wird. Bekannteste Webcast-Plattform ist www.youtube.de.

 

Der Erklärfilm

Wenn es darum geht, die Vorteile einer neuen elektronischen Lösung, einer Software oder einer B2B-Dienstleistung für das Geschäft potentieller Kunden darzustellen, stehen B2B-Marketer oft vor einer Herausforderung.

Erklärfilme sind an diesem Punkt eine gute Hilfe. Dank audiovisueller Darbietung schaffen Sie Klarheit über komplexe technologische Zusammenhänge und können diese sogar in sympathische Geschichten verpacken. Der konkrete Nutzen wird für den Anwender schnell greifbar.

Eingesetzt werden Erklärfilme als Produkteinstieg auf Webseiten, als Unterstützung im Verkaufsgespräch oder am Messestand. Daneben eignen sich Erklärvideos optimal, um Ihre Social-Media-Kanäle  mit interessantem Video-Marketing anzufüttern.

Als Beispiel soll ein Erklärvideo von Data M dienen, einem Tochterunternehmen der Vogel Communications Group, das Dienstleistungen im crossmedialen Kontaktmanagement, Direktmarketing und Vertriebsconsulting anbietet.

 

Multimedia-Präsentation

Multimedia-Präsentationen bringen Video und Präsentationen zusammen und helfen, die Fachkompetenz eines Unternehmens herauszustellen. Ein Beispiel: Ihr Entwicklungsleiter hält auf einem Fachkongress einen Best-Practice-Vortrag. In einer Multimedia-Präsentation werden dessen Aufzeichnung mit den Präsentationsfolien, die der User selber steuern kann, verbunden – perfektes Material für Ihr B2B Content Marketing oder zur internen Weiterbildung und Information.

Ein weiteres denkbares Einsatzgebiet wäre die Verkaufsförderung. Potentielle Kunden können sich so Ihre Produktpräsentationen in Ruhe ansehen, während Sie sich die Chance wahren, den Interpretationsspielraum des Kunden durch den Video-Anteil aktiv einzugrenzen und den Abschluss zu forcieren.

Im Beispiel zeigen wir Ihnen die Technik der Multimedia-Präsentation anhand eines Vortrags auf einem Fachkongress:


Technik der Multimedia-Präsentation eines Vortrags auf einem Fachkongress

 

Trailer

Trailer sind emotions- und spannungsgeladene Videoclips von kurzer Dauer. Ziel ist die direkte Begeisterung des Users für ein Thema. Vergleichbar ist er mit einem Image-Werbespot, der keine konkreten Produkte oder Markenversprechen formuliert, sondern emotionale Affinität schafft.

Eingesetzt werden Trailer im Video-Marketing also vor allem dann, wenn Sie Aufmerksamkeit für ein Themenfeld (z.B. Elektromobilität) schaffen wollen, das mit Ihrem Geschäft zusammenhängt.

Hier wieder ein Beispiel aus unserer eigenen Marketing-Arbeit: Um das Thema „Digitalisierung“ in der Industrie voranzutreiben, haben wir uns für ein Trailer-Format entschieden.

 

Eventfilm

Gerade im B2B sind Events für Kunden und solche, die es werden sollen, keine Seltenheit. Unternehmen veranstalten ganze Fachkongresse, um Brand Awareness zu schaffen oder veranstalten Sommerfeste, um Kunden zu binden.

Ein Eventfilm ist das beste Mittel, um Stimmung und Publikum eines Events einzufangen. In der Nachberichterstattung können Sie so die Teilnehmer an schöne und lehrreiche Momente erinnern, Abwesenden verdeutlichen, was sie verpasst haben und neue Teilnehmer für weitere Events generieren – dank Multimedialität viel besser als mit Bildergalerien und Texten auf einer Webseite.

Gerade Events als Marketing-Maßnahme entfalten ihre volle Wirkung erst dann, wenn sie von Video-Marketing flankiert werden.

Im Beispiel sehen Sie einen Eventfilm zu unserem jährlich stattfindenden B2B-Marketingkongress, hier von 2015:

 

Imagefilm

Imagefilme kleckern, statt zu klotzen. In einer aufwändigen Inszenierung werden beispielsweise Produktionsanlagen, Philosophie, Leistungen und Mitarbeiter Ihres Unternehmens in Szene gesetzt, um ein authentisches Image zu vermitteln. Kaum ein anderes Video-Marketing-Format eignet sich so gut, Ihrer (Arbeitgeber-)Marke Leben einzuhauchen, wie Imagefilme.

Einsatzgebiete von Imagefilmen sind B2B-Webseiten, Social Media, Personalmarketing, Messen und eigentlich jeder denkbare Touchpoint Ihrer Marke mit der potentiellen Kundschaft oder Bewerbern.v

Sehen Sie im Beispiel, wie die Ceratizit Group mit einem der Vogel Communications Group produzierten Imagefilm, Werkzeughersteller von ihren Produkten überzeugt:

 

Multimedia-Reportage

Multimedia-Reportagen, auch Web-Reportagen genannt, erzählen Geschichten mit allen zur Verfügung stehenden audiovisuellen Mitteln: Texte, Videos und Audio-Dateien werden mit interaktiven Elementen kombiniert, die dem User erlauben, Tiefe und Geschwindigkeit der Geschichte selbst zu bestimmen. Sogar variable Storylines sind mit diesem Video-Marketing-Format möglich.

Multimedia-Reportagen sind prädestiniert für kreatives Storytelling zu Jubiläumsanlässen oder als PR-Maßnahme. Klug genutzt können sie aber auch einen fast schon spielerischen Einstieg in Ihre Produktwelt bedeuten.

Im Beispiel sehen Sie, wie wir von der Vogel Communications Group, innerhalb eines Studentenprojektes der Uni Würzburg, unsere Firmengeschichte anlässlich des 125-Jahres-Jubiläums in eine Multimedia-/Web-Reportage verpackt haben.


Vogel Business Media 125 Jahre Jubiläums-Firmengeschichte Multimedia-Web-Reportage, Studentenprojekt Uni Würzburg

 

Messefilm

Messefilme werden eingesetzt, um Stände im Vorfeld zu bewerben, Nachberichterstattung zu betreiben oder Produktinnovationen, die am Stand von Anwendern getestet werden können, anzuteasern. Das Material entsteht dabei größtenteils auf den Messen selbst und wird bei Bedarf mit Produktvideos oder ähnlichem ergänzt. Sie sind ein häufig genutztes Format im B2B-Video-Marketing.

Messeveranstalter nutzen Messefilme gleichsam als Image- und Eventfilm.

Als Beispiel dient ein Messevideo von unserem Kunden „Mentor“:

 

Produktfilm

Produktfilme stellen ein Produkt oder eine Produktgruppe in den Mittelpunkt. Sie können auf Messeständen, im Unternehmen selbst oder im Einsatz beim Anwender gefilmt werden. Produktfilme liefern Verkaufsargumente. Eingesetzt werden sie auf Messen, Veranstaltungen, Webseiten oder auch auf Youtube.

Sehen Sie im Beispiel, wie unser Kunde „CERATIZIT Group“ sein MaxiMill 491 – Eckfrässystem mithilfe eines Produktfilms erklärt:

 

Webinar

Ein Webinar, das am meisten interaktive und sozialste Video-Marketing-Format, ist ein Seminar im Web und somit das digitale Pendant einer Präsenzveranstaltung. Der Referent und die Teilnehmer treffen sich in einem virtuellen Konferenzraum.

Webinare finden im Rahmen einer Live-Schaltung statt. Zudem ermöglichen sie einen Austausch zwischen Teilnehmern und dem Referenten, zum Beispiel durch Live-Chat und -Umfragen. Webinare werden aufgezeichnet und stehen im Nachgang als Webcasts zur Verfügung.

Sie eignen sich hervorragend, um potentiellen Kunden einen geführten und erklärten Einstieg in Produkte und Services zu ermöglichen oder heiße Leads in der Kaufentscheidung auf den letzten Metern zu überzeugen – ohne einen Mitarbeiter auf teure und zeitintensive Reisen schicken zu müssen. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über Kosten, Nutzen und Grundlagen von Webinaren im Marketing oder die praktische Umsetzung eines Webinars in unserem kostenlosen Whitepaper:

 

Banner für ein Whitepaper mit 8 Tipps für das perfekte Webinar.

 

Mit regelmäßigen edukativen Webinaren können Sie Ihren Kunden helfen, Ihre Produkte erfolgreicher zu nutzen und Folgegeschäfte generieren. Oder Sie bieten produkt-unabhängig Wissenswertes und Best Practices für Ihre Zielgruppen.

Für solch inhaltlich wertvolle Webinare ist es außerdem üblich, bei der Anmeldung Kontaktdaten einzufordern. Webinare bilden so eine Brücke vom B2B-Video-Marketing zur Lead-Generierung.

Im Beispiel schärft unser Kunde ksb mit einem Webinar sein Profil als Pumpenlieferant, indem er den energieeffizienten Einsatz von Pumpen darlegt:


Webinar, das am meisten interaktive und sozialste Video-Marketing-Format

 

 

Video-Ad

Und natürlich darf beim Thema Video-Marketing auch ein klassisches Werbeformat nicht fehlen: Displaywerbung. Denn dank des großflächigen Ausbaus von Breitbandanschlüssen ist es mittlerweile kein Problem mehr, klassische Online-Ads statt nur mit (animierten) Bildern mit Video und Ton auszuliefern.

Und das lohnt sich: Nach der Analyse von hunderttausenden Video-Ad-Impressions im Vogel-Netzwerk und einer User-Studie können wir feststellen, dass Video-Ads bessere Klickraten und erhöhte Werte bei Awareness und Recognition erzielen.

Leider können wir in diesem Fall nicht mit einem dauerhaften Beispiel dienen, da die Auslieferung von Video-Ads stets dynamisch und zeitlich begrenzt erfolgt.

 

Das war nur ein erster Einblick in die Formate des B2B-Video-Marketings. Sollten Sie jetzt Blut geleckt haben, finden Sie in unserer Blog-Kategorie „B2B-Video-Marketing“ noch viel mehr Wissenswertes.

 

Und falls Sie gleich mit der Umsetzung loslegen wollen, nehmen Sie gerne Kontakt auf – unsere Video-Profis warten nur darauf, für Sie kreativ werden zu dürfen. 

 

10 Tipps, wie Ihr Imagefilm nicht zur unfreiwilligen Komödie wird

Es gibt im Internet eine zuverlässige Quelle für gute Unterhaltung. Nein, die Rede ist nicht von Katzenbildern, sondern unfreiwillig komisch geratenen Unternehmens- und Produktfilmen. Mit unseren Tipps reduzieren Sie zumindest schon mal den “Risikofaktor Mensch”.

 

Sie wollen einen Imagefilm, Produktfilm oder sonstiges Video-Marketing-Format für Ihr Unternehmen produzieren und dafür echte Mitarbeiter vor die Kamera bringen? Dann könnten Sie eine böse Überraschung erleben, denn Ihr Entwicklungsleiter ist wahrscheinlich ein absolut genialer Kerl, aber nicht unbedingt sonderlich kameraaffin.

Im Vorfeld sollten Sie also klären, ob Ihre Protagonisten wenigstens die folgenden, sehr basalen Grundregeln des Auftretens vor der Kamera beherrschen. Denn mit schlecht gemachtem B2B-Video-Marketing ziehen Sie schnell den Spott der sozialen Medien auf sich – wodurch Sie dann aber wenigstens die Chance auf einen kleinen Viral-Hit haben.

Wie nützlich ein Viral-Hit für eine B2B-Marke ist, sei aber mal dahingestellt.

Also: Hier kommen 10 Tipps für das gute Auftreten vor der Kamera – zusammengestellt von Lisa Schlenker, Mitarbeiterin in der Vogel-eigenen Video-Produktion und (leid)erprobte Interviewerin.

Achten Sie auf ein seriöses Auftreten.

… versteht sich von selbst, oder? Schließlich wollen Sie etwas verkaufen, zumal im betont seriösen B2B-Geschäft. Schlüpfrige Witze und Altherrengehabe haben also Pause, wenn die Kamera läuft.

Vermeiden Sie knallige Farben und zu eng gestreifte und kleinkarierte Muster.

… sieht nämlich später auf dem Bildschirm echt unruhig aus und lenkt vom Inhalt ab. Tragen Sie außerdem ein erprobtes Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen – ein Tag vor der Kamera ist nicht der richtige Zeitpunkt, um etwas auszutesten.

Lisa Schlenker sorgt bei Vogel Business Media dafür, dass Ihr B2B-Video-Marketing professionell aussieht.

Lisa Schlenker von Vogel Business Media dreht regelmäßig Interviews, Unternehmensfilme und andere B2B-Video-Marketing-Formate. Hier teilt die Film-Spezialisten ihre Tipps. (Bild: Johannes Untch / Vogel Business Media)

 

Tragen Sie keinen auffälligen oder klimpernden Schmuck.

… womit wir wieder bei Punkt 1, Seriosität, wären. Klimpernder Schmuck übertönt zudem all die klugen Dinge, die Ihre Leute vor der Kamera sagen. Überlassen Sie den Schmuck also lieber den Damen von QVC.

 

Sprechen Sie nicht zu schnell.

… falls doch, macht es auch nichts, wenn der Schmuck dazu noch klimpert. Schnelles Sprechen macht es dem Zuschauer sehr schwer, dem Inhalt zu folgen, was dazu führt, dass Ihr Video nach einigen Sekunden weggeklickt wird. Den gleichen Effekt haben übrigens ausufernde Schachtelsätze, selbst wenn Sie langsam gesprochen werden.

Achten Sie auf Modulationen in der Stimme.

… Sie erinnern sich an diesen talentlosen Dozenten an der Uni, der stets nur monoton von seinem Script abgelesen hat? Dann wissen Sie ja, was mangelnde Stimmmodulation für Ihr Video-Marketing bedeutet.

Suchen Sie sich eine bequeme Sitzposition und halten Sie diese.

… denn erstens wollen Sie sich ja von Ihrer Schokoladenseite zeigen und zweitens macht es den Kameramann echt fuchsig, wenn Sie ständig hin und her wackeln und er seine Einstellung neu justieren muss. Vermeiden Sie es deshalb auch, auf einem Drehstuhl zu sitzen. Auf dem werden Sie sich nämlich unweigerlich drehen, wenn Sie vor der Kamera nervös werden.

 

Banner für ein Whitepaper mit 8 Tipps für das perfekte Webinar.

Stellen Sie ein Glas Wasser bereit.

… damit Sie dem Frosch in im Hals eine kleine Rutschparty gönnen können. Der will auch nur seinen Spaß.

 

Schalten Sie Handys oder Smartphones aus.

… oder wollen Sie einen perfekten Take durch ein plötzliches Bimmeln und Vibrieren zunichtemachen?

 

Bleiben Sie sie selbst

… schließlich soll Video-Marketing authentisch sein. Es sei denn, Sie machen ständig schlüpfrige Altherrenwitze, denn das kollidiert bekanntlich mit Punkt 1. Auch ist es keine gute Idee, unglaubwürdige Sprachstile zu verwenden, wie dieses unfreiwillig komische Video von Bosch Siemens Hausgeräte demonstriert:

 

 

Missgeschicke passieren

… und sollten mit Humor genommen werden. Denn dann werden Sie genug Material haben, um ein witziges Outtakes-Video für die Weihnachsfeier zu produzieren. Ist zumindest bei Vogel Business Media jedes Jahr ein Renner, der für saalerfüllendes Gelächter sorgt.

 

Unsere Video-Marketing-Profis freuen sich aber über jede Herausforderung. Es wäre nicht die erste, die sie meistern. Informieren Sie sich jetzt, wie wir Sie mit hoch professionellem Video-Content bei Content Marketing und Lead-Generierung unterstützen können.

 

PS: … und wenn bei einem Ihrer Videos mal etwas schief geht, dann hoffentlich mit so viel Charme und Witz wie in diesem verkorksten BBC-Interview:

 

 

 

 

Aufmacherbild: Pixabay


 

LauraGriebsch

Laura Griebsch hat nach dem Journalismus Studium als Content Manager schnell erfahren, wie lebhaft B2B-Marketing ist. Bei der Vogel Communications Group ist sie immer auf der Suche nach Themen, die B2B-Marketer wirklich weiter bringen: „Content drives action – otherwise it’s poetry!”