[Checkliste] 10 Tipps: So wird Ihr Imagefilm keine unfreiwillige Komödie

 

Es gibt im Internet eine zuverlässige Quelle für gute Unterhaltung. Nein, die Rede ist nicht von Katzenbildern, sondern unfreiwillig komisch geratenen Unternehmens- und Produktfilmen. Mit unseren Tipps reduzieren Sie zumindest schon mal den “Risikofaktor Mensch”.

 

Inhaltsverzeichnis:


Sie wollen einen Imagefilm, Produktfilm oder sonstiges Video-Marketing-Format für Ihr Unternehmen produzieren und dafür echte Mitarbeiter vor die Kamera bringen? Dann könnten Sie eine böse Überraschung erleben, denn Ihr Entwicklungsleiter ist wahrscheinlich ein absolut genialer Kerl, aber nicht unbedingt sonderlich kameraaffin.

Im Vorfeld sollten Sie also klären, ob Ihre Protagonisten wenigstens die folgenden, sehr basalen Grundregeln des Auftretens vor der Kamera beherrschen. Denn mit schlecht gemachtem B2B-Video-Marketing ziehen Sie schnell den Spott der sozialen Medien auf sich – wodurch Sie dann aber wenigstens die Chance auf einen kleinen Viral-Hit haben.

Wie nützlich ein Viral-Hit für eine B2B-Marke ist, sei aber mal dahingestellt.

Also: Hier kommen 10 Tipps für das gute Auftreten vor der Kamera – zusammengestellt von Lisa Schlenker, Mitarbeiterin in der Vogel-eigenen Video-Produktion und (leid)erprobte Interviewerin.

 

  1. Achten Sie auf ein seriöses Auftreten.

… versteht sich von selbst, oder? Schließlich wollen Sie etwas verkaufen, zumal im betont seriösen B2B-Geschäft. Schlüpfrige Witze und Altherrengehabe haben also Pause, wenn die Kamera läuft.

 

  1. Vermeiden Sie knallige Farben und zu eng gestreifte und kleinkarierte Muster.

… sieht nämlich später auf dem Bildschirm echt unruhig aus und lenkt vom Inhalt ab. Tragen Sie außerdem ein erprobtes Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen – ein Tag vor der Kamera ist nicht der richtige Zeitpunkt, um etwas auszutesten.

Lisa Schlenker sorgt bei Vogel Business Media dafür, dass Ihr B2B-Video-Marketing professionell aussieht.

Lisa Schlenker von Vogel Business Media dreht regelmäßig Interviews, Unternehmensfilme und andere B2B-Video-Marketing-Formate. Hier teilt die Film-Spezialisten ihre Tipps. (Bild: Johannes Untch / Vogel Business Media)

 

  1. Tragen Sie keinen auffälligen oder klimpernden Schmuck.

… womit wir wieder bei Punkt 1, Seriosität, wären. Klimpernder Schmuck übertönt zudem all die klugen Dinge, die Ihre Leute vor der Kamera sagen. Überlassen Sie den Schmuck also lieber den Damen von QVC.

 

  1. Sprechen Sie nicht zu schnell.

… falls doch, macht es auch nichts, wenn der Schmuck dazu noch klimpert. Schnelles Sprechen macht es dem Zuschauer sehr schwer, dem Inhalt zu folgen, was dazu führt, dass Ihr Video nach einigen Sekunden weggeklickt wird. Den gleichen Effekt haben übrigens ausufernde Schachtelsätze, selbst wenn Sie langsam gesprochen werden.

 

  1. Achten Sie auf Modulationen in der Stimme.

… Sie erinnern sich an diesen talentlosen Dozenten an der Uni, der stets nur monoton von seinem Script abgelesen hat? Dann wissen Sie ja, was mangelnde Stimmmodulation für Ihr Video-Marketing bedeutet.

 

  1. Suchen Sie sich eine bequeme Sitzposition und halten Sie diese.

… denn erstens wollen Sie sich ja von Ihrer Schokoladenseite zeigen und zweitens macht es den Kameramann echt fuchsig, wenn Sie ständig hin und her wackeln und er seine Einstellung neu justieren muss. Vermeiden Sie es deshalb auch, auf einem Drehstuhl zu sitzen. Auf dem werden Sie sich nämlich unweigerlich drehen, wenn Sie vor der Kamera nervös werden.

 

Im Webinar-Whitepaper haben wir unsere Erfahrung aus über 1000 Webinar in acht Best Practice-Tipps fließen lassen.

 

  1. Stellen Sie ein Glas Wasser bereit.

… damit Sie dem Frosch in im Hals eine kleine Rutschparty gönnen können. Der will auch nur seinen Spaß.

 

  1. Schalten Sie Handys oder Smartphones aus.

… oder wollen Sie einen perfekten Take durch ein plötzliches Bimmeln und Vibrieren zunichtemachen?

 

  1. Bleiben Sie sie selbst

… schließlich soll Video-Marketing authentisch sein. Es sei denn, Sie machen ständig schlüpfrige Altherrenwitze, denn das kollidiert bekanntlich mit Punkt 1. Auch ist es keine gute Idee, unglaubwürdige Sprachstile zu verwenden, wie dieses unfreiwillig komische Video von Bosch Siemens Hausgeräte demonstriert:

 

 

  1. Missgeschicke passieren

… und sollten mit Humor genommen werden. Denn dann werden Sie genug Material haben, um ein witziges Outtakes-Video für die Weihnachsfeier zu produzieren. Ist zumindest bei Vogel Business Media jedes Jahr ein Renner, der für saalerfüllendes Gelächter sorgt.

 

Unsere Video-Marketing-Profis freuen sich aber über jede Herausforderung. Es wäre nicht die erste, die sie meistern. Informieren Sie sich jetzt, wie wir Sie mit hoch professionellem Video-Content bei Content Marketing und Lead-Generierung unterstützen können.

 

PS: … und wenn bei einem Ihrer Videos mal etwas schief geht, dann hoffentlich mit so viel Charme und Witz wie in diesem verkorksten BBC-Interview:

 

 

 

Der optimale Start ins B2B-Video-Marketing

Wie Sie gute Videos produzieren und einsetzen sollten, um deutsche Ingenieure spielend zu überzeugen, erfahren Sie in unserer Blog-Kategorie „B2B-Video-Marketing“ oder unseren Webinar “B2B-Videos effizient produzieren”.

Jetzt kostenlos zum Webinar über B2B-Video-Marketing anmelden.

 

Aufmacherbild: Pixabay


Daniel Furth

Daniel Furth hat im Studium “irgendwas mit Medien” gemacht, sich dann aber gegen die Journalistenkarriere entschieden. Heute verbindet er die Leidenschaft für gute Inhalte und digitales Marketing als Customer Development Manager bei Vogel Business Media und ist stets auf der Suche nach Beispielen für gutes Industriemarketing.
Simple Share Buttons