Case Study: Corporate Books im Vertriebsmarketing

Wie man mit dem vermeintlichen Staubfänger “Unternehmensbuch” messbares Marketing macht, zeigt das Unternehmen “Vibracoustic”

Case Study: Corporate Books im Vertriebsmarketing

 

Sie sehen rechts kein Formular? Dann erlauben Sie bitte das Cookie-Tracking im Banner, das Sie rechts unten sehen sollten. Falls nicht, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

 

Wir alle besitzen wohl irgendeine Firmenchronik, die im Büroregal verstaubt. Doch Unternehmensbücher können so viel mehr! In der Case Study erklärt die Projektleiterin des Schwingungstechnik-Experten “Vibracoustic”, wie man mit dem richtigen Inhalt einen echten Mehrwert für Marke und Vertrieb schafft.

 

Das erwartet Sie in der Case Study:

Die Idee: Ein Corporate Book muss nützlich sein

Wie gestaltet man ein Unternehmensbuch inhaltlich, damit es nicht zum Staubfänger wird?

Die Umsetzung: Leichter als gedacht, aber…

… einige Stolpersteine gilt es dann doch zu überspringen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Die Partnerwahl: Der kritische Punkt

Ein Buch umzusetzen ist nicht die Kernkompetenz eines Technologie-Unternehmens. Worauf kommt es bei der Partnerwahl an?

▼ Jetzt herunterladen

Nach Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie sofort und kostenlos einen Download-Link per E-Mail. Als deutscher Fachverlag nehmen wir den Datenschutz sehr ernst und danken für Ihr Vertrauen.

Simple Share Buttons